Berufsberatung am 3. Juli 2018 im Polizeipräsidium

Am Dienstag, 3. Juli 2018, informiert die Bonner Polizei von 18 Uhr bis 20 Uhr im Polizeipräsidium über das duale Polizei-Studium und wie sich Interessenten möglichst erfolgreich dafür bewerben.

Landesweit stehen 2.300 Studienplätze für den Bachelorstudiengang zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar bereit. Das Bewerbungsverfahren hat bereits begonnen.

Noch bis September können sich Interessierte online bei der Polizei bewerben, genügend Zeit, um sich mit den Voraussetzungen zu beschäftigen und die geforderten Nachweise und Unterlagen beizubringen. Zudem gilt es, das vorgeschaltete Auswahlverfahren für sich zu entscheiden.

Studienberechtigung erweitert

Grundsätzlich können sich Frauen und Männer bis 36 Jahren bewerben. Neben körperlicher Leistungsfähigkeit müssen die Bewerber eine Studienberechtigung nachweisen, die auch aus einer qualifizierten Ausbildung in einem anderen Beruf bestehen kann und wie Abitur und Fachhochschulreife zum Studium an der Fachhochschule berechtigt.

Damit steht der Polizeiberuf nicht nur Schulabsolventen offen; auch Meister aller Berufssparten sowie bestimmte anerkannte Ausbildungsberufe mit entsprechend langer Berufserfahrung können sich bewerben.

Termin und Ort

Dienstag, 3. Juli 2018, 18 Uhr bis 20 Uhr im Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn-Ramersdorf.
Wir sind über die Haltestellen Ramersdorf und Heinrich-Konen-Straße mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Hinweis: Weitergehende Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und zum Bewerbungsverfahren finden Interessierte auf der Internetseite www.genau-mein-fall.de

 

Quelle: Polizei NRW , Bonn