Bad Honnef: Kriminalpolizei ermittelt nach versuchtem Straßenraub

(c) Thomas Scheben

In der Nacht zu Donnerstag (05.11.2020) soll ein bislang unbekannter Mann versucht haben, einen 17-Jährigen an der Bad Honnefer Hauptstraße zu berauben.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand ging der Geschädigte zur Tatzeit gegen 21:25 Uhr auf einem Fußweg im Areal Mülheimer Straße/Hauptstraße in Richtung der Hauptstraße, als er von einem Unbekannten von hinten ergriffen und zur Herausgabe von Wertgegenständen aufgefordert worden sein soll. Der junge Mann schubste den Unbekannten von sich und rannte schreiend in Richtung Hauptstraße, sodass der Tatverdächtige von ihm abließ und in entgegengesetzter Richtung flüchtete. Eine Nahbereichsfahndung führte nicht mehr zur Feststellung des unbekannten Mannes, der nach Zeugenangaben mit dunkler Hautfarbe, kurzen schwarzen Haaren und mit einer schwarzen Jacke und schwarzer Maske bekleidet beschrieben wird. Der Mann soll Englisch gesprochen haben.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wem zur Tatzeit verdächtige Personen in Tatortnähe aufgefallen sind oder wer Angaben zu deren Identität machen kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 0228 15-0 oder per Mail an KK32.Bonn@polizei.nrw.de zu melden.

 

 

Quelle: Polizei Bonn (ots)

05.11.2020