Trunkenheitsfahrt in Bad Honnef – Ermittlungsverfahren gegen 27-Jährigen

(c) Thomas Scheben

In der Nacht zum 28.11.2020 fiel ein 27-Jähriger in einer Verkehrskontrolle in Bad Honnef auf: Gegen 02:10 Uhr wurde der Autofahrer auf der Hauptstraße von einer Funkstreifenwagenbesatzung der Bonner Polizei angehalten und kontrolliert. Hierbei ergaben sich mit seinem unsicheren Gang und einer schlecht verständlichen Sprache Anhaltspunkte auf eine mögliche Alkoholeinwirkung. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von rund 1,2 Promille ergeben hatte, wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung angeordnet.

Da er die Polizeibeamten während der Maßnahmen beleidigte, wird gegen ihn neben dem Verdacht der Trunkenheitsfahrt auch wegen der Beleidigungen ermittelt. Das zuständige Verkehrskommissariat hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen.

 

Quelle: Polizei Bonn (OTS)

30.11.2020