Erfolgreiche Schwerpunktkontrolle des Ordnungsamtes am Wochenende

Ordnungsamt Foto :Thomas Scheben

Um die Einhaltung der dringend gebotenen Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus im Sinne der Coronaschutzverordnung durchzusetzen, hat der Ordnungsaußendienst der Stadt Bad Honnef am vergangenen Wochenende und insbesondere in den Abend- und Nachtstunden bis zum frühen Morgen erneut verstärkte Kontrollen durchgeführt. Unterstützt wurden die Kontrollen durch Einsatzkräfte der Polizei. Dabei wurden Verstöße festgestellt und mehrere Personen kontrolliert.

„Bund, Land und auch die Stadt Bad Honnef haben in den vergangenen Monaten intensive Öffentlichkeitsarbeit betrieben, die von der Medienberichterstattung enorm unterstützt wurde: Jeder Bürgerin und jedem Bürger dürften die Grundregeln zum Schutz vor dem Coronavirus sowie die mit großen Hinweisschildern kenntlich gemachte Maskenpflicht in der Fußgängerzone hinreichend bekannt sein“, erklärt dazu Christoph Heck, Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Bad Honnef, und betont: „Nahezu alle Bürgerinnen und Bürger zeigen sich Solidarisch mit ihren Mitmenschen und halten sich an die Schutzmaßnahmen.“

So fanden am Wochenende Personenkontrollen an Orten statt, an denen in der Vergangenheit größere Ansammlungen und Probleme gemeldet worden waren. Hierbei wurden diverse Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen festgestellt und zur Anzeige gebracht. Personenkontrollen fanden in der Nacht auch in der Innenstadt statt, nachdem erneut zehn Schilder mit Hinweis auf die Maskenpflicht abgerissen worden waren und ein Kanaldeckel ausgehoben wurde. Die Ermittlungen der Polizei Bonn dauern hierzu noch an. Am Samstagabend gegen 23:45 Uhr wurden zudem die Verursacher einer Ruhestörung im Bereich der Hochschule kontrolliert. Zu einer weiteren Ruhestörung kam es am Sonntagmorgen um 01:40 Uhr auf der Hauptstraße. Auch hier wurde das Ordnungsamt tätig.

 

Quelle : Thomas Heinemann – Stadt Bad Honnef

14.12.2020 – 347