Erste Corona-Impfung im Rhein-Sieg-Kreis

Erste Impfung im Rhein-Sieg-Kreis (c) Rhein-Sieg-Kreis

„Ich freue mich, dass ich heute hier den Start der Impfungen gegen das Corona-Virus miterleben kann. Ich danke Allen, die für einen so reibungslosen Ablauf gesorgt haben“, so Landrat Sebastian Schuster heute (27.12.2020) in einem Troisdorfer Altenheim.

Um 9.00 Uhr war es soweit – die ersten Impfdosen für den Rhein-Sieg-Kreis wurden ausgeliefert. Und dann ging es auch zügig voran. Dank der guten Vorbereitung durch das Heim konnte das Team aus Ärzten und medizinischem Fachpersonal schnell loslegen. Insgesamt 120 Bewohnerinnen und Bewohner sowie Pflegepersonal impften der Heimarzt Thomas Reckers und Dr. Jacqueline Hiepler, Vorsitzende des Vorstands der kassenärztlichen Vereinigung im Rhein-Sieg Kreis. „Und das alles ohne große Komplikationen – keiner hat Zeichen von Nebenwirkungen gehabt“, erläutert Thomas Reckers. „Ich hoffe, dass wir hiermit auch ein positives Zeichen setzen und die Akzeptanz für die Impfung in der Bevölkerung steigern können“, schließt sich Landrat Schuster an.

Die Vorsichtsmaßnahmen müssen jedoch hier noch weiter eingehalten werden. „Wir gehen davon aus, dass die Menschen 7 Tage nach der 2. Impfung geschützt sind“, erklärt Dr. Jacqueline Hiepler. Im Laufe der kommenden Woche werden nun weitere Impfdosen im Rhein-Sieg-Kreis verteilt – nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission gehen sie zunächst alle an Senioreneinrichtungen und Pflegepersonal.

 

Quelle: Rhein-Sieg-Kreis (rl)

27.12.2020