AWO Bad Honnef – Jacke wie Hose freut sich über Spenden , doch .. Teil 2

AWO - Laden - Jacke wie Hose -

Wie AusBad Honnef.de bereits Anfang November 2020 berichtete ..Ufert die Situation gerade jetzt, während des Lockdowns immer häufiger aus.

Immer wieder, speziell an Wochenenden, wird der Vorstand der AWO Bad Honnef über wild abgelagerte „Spenden“ im Hausflur oder vor dem Geschäft „Jacke wie Hose “ informiert.

Bei diesen „Spenden“ handelt es sich oftmals um komplette Haushaltsauflösungen die einfach bei der AWO „entsorgt“ werden. Besonders ironisch und ärgerlich ist es auch noch wenn ein Zettel daran hängt, dass die Sachen zum Verschenken sind – Tüten anbei. Solche Sachen können die Leute sicher auch vor ihrer Haustür anbieten, so die  stellvertretende Vorsitzende Inge Ivan

Die AWO Bad Honnef  lebt und Finanziert sich und viele soziale Projekte durch Spenden.  Vielen gutgemeinte Spenden können auch wir nicht vermarkten und bitten die Spender sich doch an die Regeln zu halten, um beiderseitigen Unmut zu vermeiden, sagte Rosemarie Schopp, Vorsitzende der AWO Bad Honnef. Da wir ehrenamtlich arbeiten, haben wir uns eigentlich auf die Fahne geschrieben mit dem erwirtschafteten Geld bedürftige Bürger zu unterstützen und nicht die Müllentsorgung für andere Leute zu finanzieren, fügte sie hinzu.

Bitte beachten sie, das während des Lockdowns keine Sachspenden angenommen werden können.

Im Eingangsbereich zum Geschäft hängen 8 Große Plakate, die über die Abgabe von Sachspenden hinweisen.

 


Falls sie im Schaufenster des AWO-Ladens „Jacke wie Hose“ etwas entdecken, können sie Montag und Donnerstag  zwischen 11:00 – 13:00 Uhr unter 0173 3871602 oder 0151 16676886 ihre Wünsche äussern.


(eb)