Internationale Nähstube Bad Honnef mit 2G-Regel und neuen Öffnungszeiten

Foto: Produkte, vor allem die nützlichen Stofftaschen der Internationalen Nähstube (Archiv) Foto : (c) Thomas scheben

Geänderte Öffnungszeiten bei der „Internationale Nähstube“: Die Teilnehmerinnen des Integrationsprojekts für Frauen treffen sich ab sofort immer montags von 14:30 Uhr bis 17 Uhr in der Konrad-Adenauer-Schule. Bei den Zusammentreffen gilt die 2G-Regel – das heißt: Genesene und Geimpfte sind herzlich willkommen, gemeinsam mit anderen Frauen zu nähen und sich auszutauschen.

„Auch ohne Aussicht auf öffentliche Basare sind wir weiter aktiv und bieten unsere Produkte im Buch-Café der AWO und in der Apotheke St. Martin in Selhof an. Neben handgestrickten Wollsocken und Taschen haben wir einige neue Produkte im Angebot“, berichtet die Leiterin Ursula Gundlach, die sich auch über neue Interessentinnen freuen würde. Kontakt: 02224 / 901 9588 oder naehstubebho@gmail.com.

 

(bmadh)

16.11.2021