24-jährige Autofahrerin fuhr ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein, wegen des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und wegen Drogenbesitzes sind die Folgen für eine 24-jährige Autofahrerin nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Nacht zu Donnerstag in Bad Honnef (09.07.2020).

Polizeibeamte der Wache Ramersdorf hatten die Frau gegen 03:30 Uhr auf der Rhöndorfer Straße angehalten und kontrolliert.

Dabei stellte sich zunächst heraus, dass die Frau keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Im Rahmen der Kontrolle gab die Fahrzeugführerin spontan an Betäubungsmittel zu konsumieren. Ein Dogenschnelltest war entsprechend positiv. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an. Bei der Durchsuchung der 24-Jährigen fanden die Polizisten außerdem Drogen, die sie beschlagnahmten.

 

 

 

Quelle: Polizei Bonn (OTS)

09.07.2020